Ukraine öffnet humanitäre Korridore

Russische Invasion: Ministerin nennt Richtungen

In der Ukraine werden humanitäre Korridore aus Mariupol, Wolnowacha, Isjum, Sumy, Trostjanez und Krasopillja sowie aus Städten in der Nähe der Hauptstadt, aus Butscha, Borodjanka, Irpin und Hostomel geöffnet.

Dies teilte Iryna Wereschtschuk, Vizeministerpräsidentin und Ministerin für Reintegration der vorübergehend besetzten Gebiete in ihrer Video-Botschaft mit.

Menschen sollen in die weiter westlich liegenden Städte und Ortschaften wie zum Beispiel Saporishshja in Sicherheit gebracht werden.

Menschen aus Butscha, Borodjanka, Irpin und Hostomel werden Richtung Kyjiw evakuiert.

Präsident der Russischen Föderation Putin hat am 24. Februar den Einmarsch in die Ukraine angekündigt und begann einen groß angelegten Angriff auf das Land. Russische Truppen beschießen Wohnviertel und vernichten täglich die wichtigsten Infrastrukturobjekte, Raketen treffen Wohnhäuser. In der Ukraine wurde das Kriegsrecht ausgerufen und allgemeine Mobilmachung angekündigt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.