Ukraine versetzte russischer Armee den stärksten Schlag seit Jahrzehnten

Die russischen Invasoren erleiden in der Ukraine enorme Verluste, die der stärkste Schlag gegen die russische Armee seit Jahrzehnten bedeuten.

Das erklärte Präsident der Ukraine Wolodymyr Selenskyj in einer Videoansprache. „Unsere Streitkräfte tun alles, damit der Feind nicht mehr wollte, einen Krieg gegen die Ukraine fortzusetzen. Die Verluste russischer Truppen sind enorm. Die Dynamik der Verluste zum 17. Tag ist es so, dass man sicher behaupten kann: Das ist der stärkste Schlag gegen die russische Armee seit Jahrzehnten. Sie haben nirgendwo so viel binnen 17 Tagen verloren“, sagte Selenskyj.

Der Staatschef betonte weiter, dass der Feind seit Beginn der Invasion 31 taktische Bataillonsgruppen verloren. Die russischen Soldaten ergeben sich ihm zufolge schon in Gruppen und versuchen auch in Gruppen nach Russland zurückzukehren.

Die Verluste von Kriegsgerät nannte Selenskyj unglaublich. Das seien mehr als 360 Kampfpanzer, 1205 Panzerfahrzeuge, die jüngsten Verluste seien noch nicht eingerechnet. „In den meisten Armeen der Welt ist so viel nicht vorhanden, wieviel die russischen Truppen seit Beginn der Invasion verloren haben“, so Selenskyj.