Putins Kriegsmaschine und Propaganda auf Hochtouren

Angriff auf die Westurkraine

Sechs Tote und acht Verletzte bei Raketenangriffen auf Lemberg (Lwiw)
Nach Angaben des ukrainischen Luftkommandos „West“ hat es vier Raketenangriffe auf Lemberg (Lwiw) gegeben.
Das teilte der Leiter der militärischen Administration der Region (Oblast) Lwiw, Maxym Kosyzkyj, auf Telegram bekannt. Es gab drei Angriffe auf Einrichtungen der militärischen Infrastruktur. Eine Rakete schlug in einen Reifenservice ein. Durch die Angriffe seien Brände ausgebrochen. Die Löschungsarbeiten dauern Kosyzkyj zufolge an. Die Objekte seien stark beschädigt.
Kosyzkyj zufolge starben bei Angriffen mindestens sechs Menschen. Acht Personen, darunter ein Kind seien verletzt worden.

Region Luhansk: Russen nehmen Stadt Kreminna ein
Die russischen Truppen haben die Stadt Kreminna in der Oblast Luhansk (Ostukraine) unter ihre Kontrolle gebracht. Das gab der Leiter der militärischen Administration der Oblast Luhansk, Serhij Haidaj, im Messengerdienst Telegram bekannt.
„Die Besatzer gewannen die Kontrolle über Kreminna. Kämpfe dauern an“, schrieb er. Nach Angaben von Haidaj ist eine Evakuierung der Einwohner ist nicht mehr möglich.
Aus den Orten Rubischne, Lysytschansk, Sjewerodonezk, Hirske, Popasna würden die Menschen evakuiert. Er forderte die Einwohner erneut zum Verlassen der von Russen beschossenen Städte auf.
Die Oblast Luhansk wird ständig von der russischen Armee beschossen. Zahlreiche Wohnhäuser, Infrastruktureinrichtungen, Bildungseinrichtungen sowie alle Krankenhäuser in der Region zerstört.

Screenshot: SRF Tagesschau

Russische Propaganda auf Hochtouren
Unterdessen läuft die russische Propaganda zur Hochform auf.
Der russische Präsident Putin hat vor kurzem der U.S Journalistin Meggan Kelly ein Interview gegeben.
Darin will er die Gründe seines momentaren Verhaltens erklären, was bereits bei solchen Anhängern des Despoten und Anti-Amerikanern auf fruchtbaren Boden fällt, die sich ihre eigenen historische Realitäten zurecht biegen und gemachte Erfahrungen bedenkenlos verdrängen.
Der mit allen Wassern gewaschene Ex-KGB-Chef Putin, der schon in der DDR die Fäden gezogen hat und der sein Metier noch besser als eine ehemalige FdJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda*** beherrscht (und die er aufgund seines Hintergrundwissens wohl auch bestens im Griff hatte), versucht in dem Interview wieder einmal dem Westen eine Schuldumkehr aufzuoktoyieren.
Er warf den USA vor, daß diese den 1972 mit der damaligen Sowjetunion geschlossenen den ABM-Raketenabwehrvertrag einseitig im Jahr 2002(!) gekündigt hätten.
Dabei hatte er seibnerseits nach Verhandlungen darüber selbst erklärt, dass die Beendigung keine Bedrohung für die nationale Sicherheit der Russischen Föderation darstelle und versprach sogar, seine offensiven strategischen Nuklearstreitkräfte deutlich zu reduzieren.
Dieser Vertrag sollte seinerzeit das Wettrüsten im Kalten Krieg beenden und verbot den Aufbau von nationalen Abwehrsystemen gegen ballistische Raketen, die gegenseitig die Territorium von Russland oder den USA schützen und eine Stationierung von Systemkomponenten für Raketenabwehr auf dem Meer, in Flugzeugen und im Weltraum ausschließen.
Ziel war, dadurch die Weiterentwicklung von Interkontinentalraketen zu stoppen.
Der Kündigung voraus gegangen waren die Terroranschlägen des 11. September 2001 und die Erkenntnisse, daß neue Bedrohungen durch andere Staaten als Rußland entstanden sind (sog. „Schurkenstaaten“), die (wie Nordkorea) im Besitz von Atomnwaffen und die USA bedrohenden Raketensystemen gekommen sind.
Auf dieser Grundlage sahen die USA die Notwendigkeit, ihre Raketenabwehr auf den neuesten Stand zu bringen.

*** Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihr Außenminister Walter Steinmeier (SPD) verhandelten im „Geschäft“ mit russischem Gas für Deutschland zur gleichen Zeit, als die Ukraine der NATO beitreten sollte und konnte. Merkel legte gegen den Beitritt ein Veto ein, das nun die Ukraine schutzlos Putin ausgeliefert und Deutschland auf dem Energiesektor erpressbar gemacht hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.